Unser Weihnachtsgeschenk 2018: Vielfalt ohne Gentechnik!

Mit der in diesem Jahr vollzogenen Übernahme des Konzerns Monsanto durch die Bayer AG kontrollieren drei Unternehmen über 60 Prozent des globalen Saatgutmarktes. Bislang ist auch die ökologische Landwirtschaft nicht unabhängig vom Saatgut dieser Konzerne. Damit sich dies ändert, hat sich das Team vom Füllhorn Karlsruhe in diesem Jahr entschieden den Saatgutfonds der Zukunftsstiftung Landwirtschaft mit einer Spende von 2.500 Euro zu unterstützen.

Wir überlassen die Zukunft des Saatgutes und die Zukunft unserer Ernährung nicht den Agrarkonzernen! Mit den Spenden aus dem Saatgutfonds leistet die Zukunftsstiftung Landwirtschaft seit über 20 Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der ökologischen Züchtungsforschung.

Mit unserer Spende möchten wir die Entwicklung von robusten und gentechnikfreien Sorten für den ökologischen Landbau unterstützen und weiter voranbringen.

Von den Erfolgen der ökologischen Züchtungsinitiativen berichtet die Zukunftsstiftung Landwirtschaft zweimal jährlich mit einem kostenlosen Infobrief. Erfahren Sie hier, was echte Vielfalt bedeutet und wie Sie dazu beitragen können, zukünftig nicht nur Einheitswaren von Bayer und Monsanto in den Regalen der Supermärkte zu finden.

Legen auch Sie einen Keim für die Zukunft mit Ihrer Spende für den Saatgutfonds.

Kontoinhaber: Zukunftsstiftung Landwirtschaft

BIC: GENODEM1GLS     

IBAN: DE77 4306 0967 0030 0054 12

Stichwort: SF 2019

www.saatgutfonds.de