Füllhorn-Homepage ab sofort CO2-neutral

Wir haben uns der Online-Initiative der CO2-neutralen Webseiten angeschlossen, um den CO2-Ausstoß in unserem Haus weiter zu reduzieren.

Der Grund für diese Initiative ist, dass das Internet und die Computerbenutzer zusammen heute mehr CO2 ausstoßen als die Luftfahrt. Unsere Server sowie jeder unserer Besucher verbraucht Energie und somit auch CO2.

Zusammen mit mehr als 1500 anderen Unternehmen weltweit haben wir daher beschlossen, unsere Webseite CO2-neutral zu machen: Sichtbar wird dies durch das "CO2-neutrale Webseite"-Icon auf unserer Homepage sowie durch das Zertifikat, welches hier abrufbar ist: http://www.CO2neutralwebsite.de/crt/dispcust/c/1776/l/4.

Die freiwillige Initiative wird von www.CO2neutralwebsite.com organisiert. Sie haben die Emissionen berechnet, welche wir mit unserer Homepage verursachen und, von diesen Daten ausgehend, ein CO2-Neutralisierungsprogramm entworfen. Das Ergebnis ist klimafreundliches Surfen für die Benutzer von unserer Webseite.

Gleichzeitig unterstützen wir durch die Ausgleichszahlungen Natur- und Umweltschutzprojekte in Afrika (Installation von energieeffizienten Herden), Südamerika (Projekte zur Bewahrung des Regenwaldes) sowie in  Europa (Errichtung erneuerbarer Energiequellen).

Nachdem wir bereits vor Jahren unsere Märkte sowie unsere Zentrale auf die Belieferung durch Öko-Strom durch die in Schönau ansässige EWS umgestellt haben, ist diese Initiative nun die logische Folge, um unseren CO2-Verbrauch weiter einzugrenzen und dadurch Mensch und Natur zu schützen.